Schuhe

Ich besitze viele Paar Schuhe. So grob etwa zwanzig Paar Schuhe (davon über die Hälfte Sneakers), die sich in den letzten fünf Jahren halt so angesammelt haben – ich kann jetzt also nicht mit einem Schuhtick prahlen. Aber: ich liebe Schuhe und ich gebe gerne Geld dafür aus, wenn auch nicht oft.

Anders als das Klischee es uns aufdrängt, entscheide ich mich auch schnell für Schuhe. Das liegt unter anderem daran, dass ich besondere Marken besonders mag, und diese in verschiedenen Farben besitze (Chucks oder die Adidas-Nizza-Sneakers zum Beispiel), und ich meiner Marke treu bleibe. Wenn ich aber was Neues sehe, probiere ich an, und entscheide sehr spontan, ob mir der Schuh gefällt oder nicht. Ich kaufe auch nie geplant ein – sondern dann, wenn ich Lust darauf habe (wie eigentlich bei allem, hähä). Ich glaube, mein schnellster Schuhkauf liegt bei etwa einer viertel Stunde, als ich während meiner Mittagspause über die Königstraße schlenderte.

Als mich Zalando fragte, ob ich deren Shop nicht mal testen wolle, sagte ich gerne zu, weil ich es interessant fand, mal einen stark beworbenen Shop zu testen. Und: SCHUHE! Ich weiß, dass Zalando ihren Shop inzwischen produkttechnisch ausbauen – inzwischen gibt’s da auch schon eine Menge Klamotten und Sport-Zubehör – aber … SCHUHE! Also kaufte ich mir Schuhe.

Meine Meinung zu Online-Klamotten-Shops sind generell gespalten. Wenn ich Schuhe (oder generell Klamotten) schon habe, und die Größe weiß, und sie einfach nur in einer neuen Farbe bestellen will, nutze ich diese natürlich, weil es ein schneller und stressfreier Weg ist, um sie zu bekommen. Allerdings mag ich es auch, in Schuhläden zu stöbern, vor allem, wenn ich neue Schuhe möchte. Größe 39 ist nicht gleich 39, und vor Ort anprobiert ist eben doch etwas anderes, als sie online zu bestellen, Retour zu schicken oder zwei Größen zu bestellen. Klingt jetzt irgendwie seltsam, aber es ist mir einfach zu anstrengend.
Ich muss auch zugeben, dass ich wahrscheinlich nie bei Zalando eingekauft hätte, hätte ich nicht die Möglichkeit dazu bekommen, vielleicht bin ich aber auch nicht die Zielgruppe. Ich kaufe keine ausgefallenen High Heels, Stiefel oder sonstiges – kurz: habe keinen Schuhtick, und habe daher auch keinen Anreiz, den Shop zu besuchen. Und ganz platt ausgedrückt: da ich eh immer die gleichen Schuhe kaufe, kann ich mir meine Chucks als Prime-Kunde auch bei Amazon bestellen. Da weiß ich meine Größe, und die sind am nächsten Tag da.

Da das Angebot aber da war, probierte ich es aus. Da ich abends gerne gemütlich vom Bett aus mit dem Handy surfe, nutzte ich deren Mobilseite, um zu shoppen. Hat auch alles wunderbar geklappt, war alles sehr intuitiv und einfach zu bedienen. Das einzige, das mich gestört hat, war, dass ich mich nicht in meinen persönlichen Bereich kam, sondern alles sehr stark (klar!) auf Produkte ausgelegt war. Wenn ich aber bestellt habe, hätte ich gerne so einen kleinen Einblick in meinen persönlichen Kundenbereich – ich glaube, ich wollte in dem Fall noch mal meine Versandadresse ändern, aber das hat halt nicht funktioniert, weil nicht vorhanden.
Die Lieferung brauchte drei Tage, bis sie da war, und Retour schicken ging auch sehr schnell, meine Schuhe haben nämlich nicht auf Anhieb gepasst – einfach Kleber aufs Paket, bei der Post abgeben und neu bestellen, fertig. Hat alles geklappt, aber wenn ich ehrlich bin, erwarte ich das als Kunde auch. Versandfrei ist meiner Meinung nach nicht mehr das ausschlagegebende Argument, das mich lockt (und das mit den hundert Tagen Rückgaberecht auch nicht). Ehrlich gesagt, würde ich lieber Versand zahlen und die Schuhe am nächsten Tag bei mir haben.

Ich finde es immer spannend, wie und mit welchen Mitteln sich eine Marke in den Köpfen festsetzen kann – aber ich muss sagen, Zalando, irgendwie bist Du jetzt nicht so besonders, wie man Dich präsentiert. Halt ein Online-Shop, der am Anfang auf Schuhe festgenagelt und beworben wurde, und jetzt, nachdem der Bekanntheitsgrad gestiegen ist, die Produktpalette ausbaut und Kunden sammelt. Amazon verband man am Anfang schließlich auch nur mit Büchern.

Trotzdem mal schön, einen in den Medien ständig präsenten Online-Shop zu testen – vielen Dank an Lena!

flattr this!


Hallo Zalando, ich möchte auch Schuhe haben! :D Aber eigentlich noch viel lieber ein Foto deiner neuen Schuhe, Frau J! :)

  

zitieren

  


Hab vor kurzem neue Adidas gewollt, hab dazu auch mal Zalando angesurft, weil da viele Kolleginnen bestellen. Ist teuer hab ich festgestellt,… Schuhe doch wo anders bestellt.

  

zitieren

  


stiller: Aber eigentlich noch viel lieber ein Foto deiner neuen Schuhe, Frau J! :)

Guckst Du.

Chrissy: Ist teuer hab ich festgestellt,… Schuhe doch wo anders bestellt.

Echt? Okay, Preise verglichen habe ich jetzt nicht.

  

zitieren

  


J: So grob etwa zwanzig Paar Schuhe (davon über die Hälfte Sneakers), die sich in den letzten fünf Jahren halt so angesammelt haben – ich kann jetzt also nicht mit einem Schuhtick prahlen.

Ich find das sauviel. Du schreibst ja auch, dass es viele sind. Wo beginnt denn dann ein Schuhtick?

J: online zu bestellen, Retour zu schicken oder zwei Größen zu bestellen. Klingt jetzt irgendwie seltsam, aber es ist mir einfach zu anstrengend.

Geht mir genauso!

J: Zalando, irgendwie bist Du jetzt nicht so besonders

Für mich sind das die, wo in der Werbung rumgeschrien wird und die, die finanzielle Probleme haben, weil die Leute wie blöd das Zeug zurückschicken.

  

zitieren

  


J:
Guckst Du.

Schugucke! Schick! Und noch schicker illustriert! You’ve done a good good job, girl!

  

zitieren

  


stiller: Und noch schicker illustriert! You’ve done a good good job, girl!

Sänk ju!

  

zitieren

  


Henning: Ich find das sauviel. Du schreibst ja auch, dass es viele sind. Wo beginnt denn dann ein Schuhtick?

Viele Schuhe habe ich nur gekauft, weil ich sie für bestimmte Anlässe brauchte. Hochzeiten, Kundentermine, für den Urlaub – daher klingt zwanzig Paar vielleicht etwas viel. Schuhtick bedeutet für mich, wenn Du regelmäßig neue Schuhe kaufst und die auch trägst (also nicht nur für spezielle Anlässe), dafür auch ein gewisser Betrag draufgeht – und damit meine ich nicht nur zwei Paar im Jahr. Aber Schuhtick definiert wohl jeder anders – wenn sich jemand ein Paar im Jahr kauft, der würde mich wohl als schuhfanatisch bezeichnen. ;)

  

zitieren

  


J: …weil ich sie für bestimmte Anlässe brauchte. Hochzeiten, Kundentermine, für den Urlaub…

Ich verstehe gar nicht, wieso man da überall andere Schuhe braucht. Normale Schuhe für den Alltag und schickere Schuhe für Kundentermine, Hochzeiten und sowas. Dann vielleicht nochmal Hallen-Turnschuhe, aber sonst?

  

zitieren

  


Henning: Ich verstehe gar nicht, wieso man da überall andere Schuhe braucht. Normale Schuhe für den Alltag und schickere Schuhe für Kundentermine, Hochzeiten und sowas. Dann vielleicht nochmal Hallen-Turnschuhe, aber sonst?

Bei Männern ist das dann doch wieder etwas anderes. Zu einem Kleid ziehe ich an Hochzeiten z.B. hohe Schuhe an, weil das am besten passt. Die gehen bei Kundenterminen da etwas schlechter, daher dafür nochmal extra Schuhe. Und Urlaub – Flip Flops oder Ballerinas, versteht sich ja von selbst.
Ich wundere mich eher, warum Du nicht fragst, warum man so viele verschiedene Sneakers braucht. ;)

  

zitieren

  


J: Ich wundere mich eher, warum Du nicht fragst, warum man so viele verschiedene Sneakers braucht.   

Ich bin müde. ;-)

  

zitieren

  


Ich habe übrigens so etwa 15 Paar Schuhe. Davon sind ungefähr 1,5 Paare für schickere Anlässe geeignet und 2 für Kundentermine, da wir als Agentur-Menschen ja grundsätzlich alle total lässig sind. Der Rest besteht größtenteils aus halblöchrigen Vans und Chucks und abgestraßenfußballten Adidas-Tretern. :D

  

zitieren

  


stiller: Ich habe übrigens so etwa 15 Paar Schuhe. (…) Der Rest besteht größtenteils aus halblöchrigen Vans und Chucks und abgestraßenfußballten Adidas-Tretern. :D

Hey, ich bin nicht allein! :freu

  

zitieren

  



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Bloggen seit 2004 | Theme „Wohnzimmer“ by www.quartier-vier.de